Service

PODCASTS, VIDEOS UND BILDERGALERIEN

Mediathek

PODCASTS


BAGSO-Podcast 1: Was tun gegen Ängste und Sorgen?

Dass in der jetzigen Situation Sorgen und Ängste aufkommen, ist ganz normal und berechtigt. Doch Sorgen helfen nicht weiter. Wie kann man mit ihnen umgehen? Der BAGSO-Podcast vermittelt verständlich Informationen, gibt Tipps und berichtet von guten und ermutigenden Beispielen, die Älteren dabei helfen, gut durch diese Zeit zu kommen.

BAGSO-Podcast 2: Helfen und sich helfen lassen

Hilfe anbieten ist oft leichter als Hilfe annehmen. Warum eigentlich? Und was kann man tun, damit beide Seiten sich gut dabei fühlen? Der BAGSO-Podcast behandelt Themen, die für ältere Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie besonders drängend sind. Er vermittelt verständlich Informationen, gibt Tipps und berichtet von guten und ermutigenden Beispielen, die Älteren dabei helfen, gut durch diese Zeit zu kommen.

BAGSO-Podcast 3: Was bedeutet Risiko?

Manche haben ein höheres Risiko, an einer Infektion mit dem neuen Coronavirus schwer zu erkranken. Doch was bedeutet eigentlich Risiko? Und wie kann man gut damit umgehen? Der BAGSO-Podcast behandelt Themen, die für ältere Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie besonders drängend sind. Er vermittelt verständlich Informationen, gibt Tipps und berichtet von guten und ermutigenden Beispielen, die Älteren dabei helfen, gut durch diese Zeit zu kommen.

BAGSO-Podcast 4: Fit bleiben zu Hause

Roswitha Verhülsdonk, Ehrenvorsitzende der BAGSO, ist 93 Jahre alt und macht täglich ihren Sport. Im vierten BAGSO-Podcast „Zusammenhalten in dieser Zeit“ erzählt sie, wie sie sich mit Gymnastikübungen und Bewegung im Alltag fit hält, gerade jetzt, wo sie mehr als sonst zu Hause ist. Wie man mit einfachen Übungen Herz, Kreislauf, Koordination und Kraft trainiert, erläutern der Sportmediziner und DOSB-Beauftragter für Gesundheit und Prävention Winfried Banzer und der Sportwissenschaftler Ingo Froböse. Das Wichtigste ist: anfangen und dranbleiben!

BAGSO-Podcast 5: Corona-Helden: Engagiert durch die Krise

Engagement in der Corona-Pandemie: Vom Briefe schreiben, Schutzmasken nähen, Krankenhäuser bauen und einem ganz besonderen Spendenlauf.

BAGSO-Podcast 6: Digital verbunden

Computer, Smartphone und Internet: In der Corona-Krise helfen sie, den Kontakt zu anderen Menschen nicht zu verlieren und das Leben aktiv zu gestalten. Über digitale Chancen und wie man sie nutzt.

BAGSO-Podcast 7: Richtig feiern!

Ein Jahr ohne Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen? Mit der richtigen Planung muss das nicht sein. Tipps zum Feiern in Corona-Zeiten – und eine rührende Geschichte über ein kleines Familienfest.

BAGSO-Podcast 8: Knapp bei Kasse? Corona und Finanzen

Die Corona-Zeit stellt Menschen mit wenig Geld vor besondere Herausforderungen. Was kann man tun, wenn soziale Einrichtungen schließen und Nebenjobs wegfallen? Über Probleme – und Lösungen.

BAGSO-Podcast 9: Einkaufen und Vorrat halten

Von Lebensmitteln bis zum Toilettenpapier: Haushaltsprofis geben Tipps, mit welchen Vorräten man gut durch eine Krise kommt und dabei Lebensmittelverschwendung vermeidet.

BAGSO-Podcast 10: Was wird aus meinem Ehrenamt?

Mehr als 30 Millionen Deutsche haben ein Ehrenamt. Wie wirkt sich Corona auf dieses Engagement aus? Drei Erfahrungsberichte – und Tipps, worauf Freiwillige und Organisationen derzeit achten sollten.

BAGSO-Podcast 11: Den Ernstfall regeln – Patientenverfügung

In der Coronakrise denken viele erstmals über eine Patientenverfügung nach. Was wird dadurch geregelt? Worauf sollte man achten? Und müssen bestehende Verfügungen geändert werden? Ein Überblick.

BAGSO-Podcast 12: Gut und gesund essen

Lecker muss nicht aufwändig sein: Die Ernährungsberaterin Anne von Laufenberg-Beermann gibt Tipps, wie man gut und günstig kocht und erklärt, was ältere Menschen bei ihrer Ernährung beachten sollten.

E-Turbo fürs Gehirn

Die Zukunft hat längst begonnen: Wie sich die Wissenschaft unseres Kopfes bemächtigt.
Mehr Kreativität, optimale Einsicht und ein besseres Gedächtnis – das alles soll möglich werden, wenn die Hirnforschung realisiert, was sie derzeit an Kranken testet: Gehirn-Doping durch elektrische Stimulation. Mit Batteriestrom. Weltweit laufen Studien dazu, auch von Militärs. Haben die Neuro-Ingenieure keine Skrupel?
Autor: Von Joachim Müller-Jung, Melanie Mühl und Jordan Mejias
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 29:40 Minuten

Am Ende ist glücklich, wer vergessen kann

Tabu Alzheimer: Warum es hundert Jahre nach der Entdeckung endlich gebrochen werden muss.
Ist es eine Gnade, am Lebensende wie ein Kind den Zauber des Anfangs zu erleben? Wessen Gehirn von der Krankheit verstümmelt ist, die der Arzt und Forscher Alois Alzheimer 1906 erstmals am Fall der Frankfurter Patientin Auguste D. beschrieb, wird auf solche Gnade hoffen.
Autor: Von Michael Jürgs
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 15:11 Minuten

Schlüsselreize fürs schwindende Gedächtnis

Menschen, die an Demenz leiden und ihre Erinnerungen verlieren, brauchen intensive Betreuung. Sie vergessen die vergangenen Augenblicke. Bilder oder Gerüche aus der Jugend aber sind präsent.  Die Namen in dieser Reportage sind von uns geändert worden.
Die Antwort kommt wie ein Reflex. Mit konzentriertem Gesicht lauert Rosa Katzer, eine Frau mit grauen Haaren, auf die Frage des Altenpflegers Christian Genthe. „Die Katze . . .?“, fragt der junge Mann, und Rosa Katzer, ohne zu überlegen: „. . . lässt das Mausen nicht.“
Autor: Von Jan Schiefenhövel
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 07:08 Minuten

Aus dem Leben geworfen

Die Zeit verändert für die Patienten, die durch Unfall oder Erkrankung unsanft aus dem gewohnten Leben gerissen worden sind, alles. Hören Sie als nächstes, wie Hirnpatienten mit verschiedenen Diagnosen ihr Schicksal meistern und ins Leben zurückkehren. Schlaganfall, Unfall, Lähmung: Nach solchen Schicksalsschlägen muss man von vorn beginnen. Drei Beispiele aus der Rehabilitation.
Franziska Klatte, 19 Jahre alt, schlank, agil, vital. Sie macht eine Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten in Wangen. Dorthin fährt sie auch am Morgen des 26. Januar. Sie weiß noch, wie sie aufstand und frühstückte. Dann fehlt ihr die Erinnerung.
Autor: Von Claus Peter Müller
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 19:43 Minuten

Der Feind in meinem Hirn

Wie arbeitet das Gehirn nach einem Schlaganfall? Was ist das Neglect-Phänomen? Hören Sie Erstaunliches über die Zusammenarbeit der Gehirnhälften. Nach Schlaganfällen konkurrieren die beiden Hemisphären. Weil beim Schlaganfall abgegrenzte Bezirke des Gehirns nicht mehr durchblutet werden, glaubte man lange, es handele sich um ein abgezirkeltes, isoliertes Phänomen. Nicht zuletzt die modernen bildgebenden Verfahren haben indes erkennen lassen, dass der Heilungsprozess weit über den unmittelbaren Defekt hinausgreift.
Autor: Von Martina Lenzen-Schulte
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 07:21 Minuten

Heilsames Singen gegen Parkinson

Christian Rietschel erlebt die heilende Kraft von Musik am eigenen Leib. Er lebt seit 15 Jahren mit dem Nervenleiden Parkinson. Ein Musikprojekt verhilft ihm und anderen Kranken zu mehr Lebensfreude. Christian Rietschel greift zum Glas. Er zittert. Der Frankfurter nimmt es mit der rechten Hand und führt es zum Mund. Es wackelt. Er nimmt noch die linke Hand zu Hilfe, um das Mineralwasser zu trinken. Danach stellt er das Glas langsam wieder auf den Couchtisch, schiebt es in die Mitte, lehnt sich zurück.
Autor: Von Philipp Schulte
Copyright: © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Laufzeit: 05:35 Minuten

VIDEOS


120 Jahre Bürgerinstitut.
120 Jahre soziales Engagement in Frankfurt am Main.

Wilhelm Merton alias Michael Quast.

BILDERGALERIEN


Empfang im Kaisersaal anlässlich des 120-jährigen Jubiläums.