Ehrenamtsprojekte

LESEFREUDEN

Literatur wird lebendig

Lesen regt die Phantasie an und bereichert das Leben. Und Vorlesen tut es auch. Deshalb haben 25 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor über 20 Jahren das Ehrenamtsprojekt „Lesefreuden“ ins Leben gerufen.

Sie lesen, rezitieren, erzählen in Altenclubs, Seniorenheimen, Bibliotheken, und Kirchengemeinden. Normalerweise führen Sie in Zusammenarbeit mit rund 100 Institutionen etwa 500 Veranstaltungen pro Jahr durch.

Normalerweise, denn leider ist das in Zeiten der Corona-Pandemie nicht möglich. Literatur und Geschichten gibt es trotzdem. Aufgenommen im Tonstudio und hier für Sie direkt zum Anhören.

Wir wünschen viel Freude!

Weihnachtsspecial

22 Kurzgeschichten und Gedichte, die das Herz berühren

01 „Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr“ von Rainer Maria Rilke
gelesen von Elke Jatzko

 

02 „Bescheerung“ von Adolf Stoltze,
gelesen von Ricarda Grünberg

 

03 „Der Traum“ von Hoffmann von Fallersleben,
gelesen von Elke Jatzko

 

04 „Die Heilige Nacht“ von Eduard Mörike,
gelesen von Leonore Gauland

 

05 „Es treibt der Wind im Winterwalde“ von Rainer Maria Rilke,
gelesen von Elke Jatzko

 

06 „Noch einmal ein Weihnachtsfest“ von Theodor Fontane,
gelesen von Elke Jatzko

 

07 „Aus dem Dunkeln“ von Arno Holz,
gelesen von Bettina Klara Buggle

 

08 „Das ist der Weihnacht tiefster Sinn“ von Rainer Maria Rilke,
gelesen von Leonore Gauland

 

09 „Ich wünsche mir ein Schaukelpferd“ von Heinrich Seidel,
gelesen von Ricarda Grünberg

 

10 „Weihnachtslied“ von Theodor Storm,
gelesen von Ricarda Grünberg

 

11 „Das Weihnachtsbäumlein“ von Christian Morgenstern,
gelesen von Leonore Gauland

 

12 „Schenke groß oder klein“ von Joachim Ringelnatz,
gelesen von Elke Jatzko

 

13 „Weihnachten“ von Joachim Ringelnatz,
gelesen von Leonore Gauland

 

14 „Was hast du denn an?“ von Carola Volkmann,
gelesen von der Autorin

 

15 „Man muss auch mal verzichten können“ von Arnfried Saddai,
gelesen von Gustav Pressel

 

16 „Weihnachten und der Eierlikör“ von Carola Volkmann,
gelesen von der Autorin

 

17 „Frankfurter Weihnacht“, eine Frankfurter Legende nacherzählt und erweitert von Bettina Klara Buggle,
gelesen von der Autorin

 

18 „Betrachtungen von Carola Volkmann zu Frau Aja Goethes Weihnachtsgeschenk bis Schopenhauers Pudel“,
gelesen von der Autorin und Gustav Pressel

 

19 „Der Nikolaus bei uns zu Haus“ von Maria Niesen,
gelesen von der Autorin

 

20 „Um das Geld tut es mir nicht leid“ von Arnfried Saddai,
gelesen von Gustav Pressel

 

21 „Ravioli“ von Carola Volkmann,
gelesen von der Autorin

 

22 „Leihgabe eines Weihnachtsbaumes“ von Marianne Vekony,
gelesen von der Autorin

Stefan Zweig: „Sommernovellette“

Ein einsames Hotel am Comer See. Ein älterer Herr, der ein junges Mädchen – mit ihrer ungestillten Lebenssehnsucht – gerührt beobachtet. Und ein gewagtes Spiel. Sie findet nun in ihrer Serviette immer neue Liebesbriefe von jemandem, der irgendwo in der Nähe sein muss. Mit überraschender Pointe.

Quelle: Projekt Gutenberg-DE
Bearbeitet und gelesen von Leonore Gauland.
Dauer: ca. 20 Minuten

Richard von Volkmann-Leander: „Vom unsichtbaren Königreiche“

Ein bescheiden und abgeschieden lebender Bergbauer findet im Traum sein ureigenstes Glück. Niemand außer ihm weiß davon. Oder ist alles nur erfunden?

Quelle: Projekt Gutenberg-DE
Bearbeitet und gelesen von Ricarda Grünberg.
Dauer: ca. 23 Minuten

Marianne Vekony „Erdbeermarmelade“

Ein verstaubtes Weckglas, der Zufallsfund im Keller, weckt die Erinnerung an die erste Liebe aus Kindheitstagen.

Quelle: Unveröffentlichte Erzählung von Marianne Vekony
Gelesen von der Autorin Marianne Vekony.
Dauer: ca. 10 Minuten

Carola Volkmann: „Des Eisernen Kanzlers große Liebe“

Schon mehrfach war Otto von Bismarck verlobt, bis er Johanna von Puttkamer, die Frau seines Herzens, traf. Und ihr Herz im Sturm eroberte.

Quelle: Eine Betrachtung von Carola Volkmann
Gelesen von der Autorin Carola Volkmann und Gustav Pressel.
Dauer: ca. 14 Minuten

H. C. Andersen: „Die Nachtigall“

Eine Nachtigall rettet mit ihrem Gesang den todkranken Kaiser.

Quelle: Projekt Gutenberg-DE
Bearbeitet, gekürzt und gelesen von Bettina Buggle.
Dauer: ca. 21 Minuten

„Auch die Mächtigen, gekrönten Häupter und Berühmtheiten kennen Liebesfreud’ und Liebesleid“

Eine Betrachtung von Carola Volkmann zur Liebe von Napoleon Bonaparte und Joséphine Beauharnais

Im Duett gelesen von Carola Volkmann und Gustav Pressel.
Dauer: ca. 17 Minuten

Marion Kinzig: „Elisabeth findet ihr Herz wieder und mehr“

Elisabeth ist unglücklich. Sie kommt nicht voran mit ihrem Roman und in der Liebe läuft es auch nicht rund. Liegt das nun an dem Mann, den sie bis vor kurzem noch als ihren Traummann gesehen hat? Oder liegt der Hund woanders begraben?

Es liest die Autorin Marion Kinzig.
Dauer: ca. 19 Minuten

Marianne Vekony: „Bilder lügen nicht“

Im Heimatort eines verschollenen Kunstmalers lässt man sein Ansehen neu aufleben. Warum? Eine Journalistin auf seinen Spuren erfährt interessante Details.

Es liest die Autorin Marianne Vekony.
Dauer: ca. 13 Minuten

Haben auch Sie Interesse, aktiv bei den „Lesefreuden“ dabei zu sein?
Sprechen Sie mit uns – wir freuen uns über jedes neue Team-Mitglied.

IHRE ANSPRECHPARTNERINNEN

Sibylle Kempf

Sibylle Kempf

Projektleitung

Telefon:
(069) 972017-26

E-Mail:
lesefreuden@buergerinstitut.de

Sie erreichen uns:
Mittwoch und Freitag, 10:00 – 15:00 Uhr

DOWNLOAD