Organisation

WIE ALLES BEGANN

GESCHICHTE

Ins Leben gerufen wurde das Bürgerinstitut, damals noch als „Centrale für private Fürsorge“, 1899 von Wilhelm Merton, der mit seinem vielfältigen sozialen und kulturellen Engagement ein ganz besonderes Beispiel für verantwortliches Unternehmertum gegeben hat.

068_William_Merton

In ihrer langen Geschichte hat sich die „Centrale für private Fürsorge“, Mitte der siebziger Jahre umbenannt in „Institut für Sozialarbeit e.V.“ und firmiert mittlerweile unter dem Namen „Bürgerinstitut“.

Wir engagieren uns für ganz unterschiedliche Zielgruppen, je nach den aktuellen Nöten und sozialen Problemen der Zeit. Heute liegen die Schwerpunkte des Bürgerinstituts in der Arbeit für und mit älteren Menschen. Es werden aber Programme für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf durchgeführt und die Heranführung von Jüngeren an sinnvolle Wege, wie sie sich aktiv für soziale Belange einsetzen können. Ergänzt wird dies durch eine umfangreiche Ehrenamtsentwicklung und -förderung: mehr als 250 Ehrenamtliche sind regelmäßig und aktiv in unseren Projekten und Arbeitsbereichen tätig.