Organisation

DAS „I-TÜPFELCHEN“ UNSERER ARBEIT

EHRENAMTLICHE

Zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern machen über 250 Ehrenamtliche in unterschiedlichsten Arbeitsbereichen das Bürgerinstitut zu dem, was es ist: ein Zentrum für engagiertes und soziales Miteinander in Frankfurt. Von Bürgern – für Bürger.

Das freiwillige Tun dieser Menschen bildet das Fundament unserer Arbeit und unseres Vereins.

i

Viele von ihnen sind bereits seit langen Jahren mit dem Bürgerinstitut und seinen Aufgaben eng verbunden. Und sie sind es, die auch in unserem Logo symbolisiert werden: Denn, wenn man richtig hinschaut, erkennt man im „i“ eine stilisierte Person. Diese Figur stellt einen Menschen dar, der in Bewegung ist und seine Hände helfend und unterstützend ausbreitet – weil er Hilfe und Unterstützung braucht oder auch weil er Hilfe und Unterstützung anbieten kann.

Das ist das Bürgerinstitut. Herzlichen Dank an alle und an jeden einzelnen von Ihnen, dass Sie das i-Tüpfelchen des Bürgerinstituts sind.

Seit 2012 hat das Bürgerinstitut einen Sprecherrat. Eine Einrichtung die es in vergleichbarer Form in Frankfurt kein zweites Mal gibt. Unsere Aufgabe ist es für die rund 250 ehrenamtlich Tätigen in Bürgerinstitut Ansprechpartner zu sein und in einer Schnittstellenfunktion den Kontakt zur Geschäftsführung und den Hauptamtlichen der einzelnen Arbeitsbereiche zu halten.

Mitglieder des Sprecherrates sind:
Edith Haase, Jörg Lutz (Vorsitzender), Maria Niesen, Prof. Dr. Christine Wegerich