Kinder hören Märchen

In Koordination mit dem „Märchenteam Frankfurt“ bietet das Bürgerinstitut für Kindertagesstätten in Frankfurt das Projekt „Kinder hören Märchen“ an. Ziel des Projekts ist nicht nur, kognitive Fähigkeiten der Kinder (Verbesserung von Sprache und Sprachfähigkeit, Erweiterung des Wortschatzes) zu stärken, sondern gerade auch Bereiche zu fördern, die leider immer weniger Entwicklungsmöglichkeiten bekommen, nämlich Phantasie, Kreativität, Anregung zum eigenen Erzählen. Auch die Erhaltung und Pflege der Literaturgattung Volksmärchen soll damit gefördert werden. Märchen können wichtige Hilfestellungen bei seelischen Entwicklungsprozessen bieten, ihre tiefenpsychologische Wirkung wurde oft beschrieben.

Kinder hören Märchen

„Das direkt zum Menschen gesprochene Wort ist in unserer Zeit offenbar eine geheimnisvolle Kraft geworden. Selbst sonst laute Rabauken sitzen mit offenen Mündern und glänzenden Augen da, wenn ein geübter Märchenerzähler/in sie mit den alten Volksmärchen fesselt. Erzieher/innen staunen, dass nur mit dem gesprochenen Wort, ohne alle technischen Medien, die Kinder zu größter Aufmerksamkeit gebracht werden“, schreibt Linde Knoch.

Ausgebildete Erzähler/innen kommen in die Einrichtung. Erzieher/innen sollen an den Erzählstunden teilnehmen. Wichtig ist uns, die Erfahrungen hinterher auszutauschen und in regelmäßigen Auswertungsgesprächen die Wirkungen zu analysieren und das weitere Vorgehen gemeinsam abzusprechen. Wir sehen es gern, wenn sich Erzieher/innen angeregt fühlen, selbst Märchen zu erzählen. Hier bieten wir unsere Unterstützung an.

Die von uns eingesetzten Erzähler/innen sind alle ausgebildet und arbeiten ehrenamtlich. Für eine Märchenstunde berechnen wir zur Deckung von Unkosten 15 Euro.

Ansprechperson

Ansprechperson: Petra Büttner
Telefon: 069 972017-0
E-Mail: hier klicken