HILDA: Hilfe für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Der Arbeitsbereich HILDA im Bürgerinstitut hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu beraten und zu begleiten. 

 „Ich lebe allein in meiner Wohnung, meine Kinder wohnen weit weg, was passiert, wenn ich dement werde?"
 „Mein Ehemann vergisst so viel.“
 „Ich selbst habe eine Demenz diagnostiziert bekommen...“

Was sind die Angebote von HILDA?

  • Beratung in sozialen, finanziellen und pflegerisch-medizinischen Fragen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
  • HILDA-Mobil: Einzige mobile Demenzberatungsstelle in Frankfurt, Beratungen in den Stadtteilen Höchst, Sachsenhausen und Heddernheim (NordWestZentrum)

Begleitung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen:

  • ein Gesprächskreis für Menschen mit beginnender Demenz
  • Bewegungsgruppe und eine parallel dazu stattfindende Angehörigengruppe
  • ehrenamtlicher Besuchsdienst
  • Schulungen für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche

Veranstaltungen, Vorträge, Öffentlichkeitsarbeit

 

"Demenz geht uns alle an"

Hier sehen Sie den HILDA-Informationsfilm vom September 2015:

 

Hier sehen Sie Impressionen der HILDA Filmpremiere:

 

Aktuelle Informationen zum HILDA-Mobil finden Sie hier:

HILDA-Mobil

Ansprechpersonen

Ansprechperson: Angelika Welscher
Telefon: (069) 972017-41
E-Mail: hier klicken
Beratungszeit: nach Vereinbarung